THINGS TIP: CREME DE LA CREME

17 April 2017


Café & Patisserie 'CREME DE LA CREME', Lange Gasse 76, 1080 Vienna, Austria.
My Instagram followers already know that I have a new fancied café in Vienna. 'Creme de la Creme' was opened just a few weeks ago by Julia Wojta (some of you might know her from Julie Pop Bakery) and - for me - is the first address when it comes to homemade cakes, tartlets and chocolates. All delicacies are little pieces of art and it would be a shame to eat them if it wouldn't be for the divine taste. My favorite is the lemon tartlet, which is - in my opinion - the best in Vienna (and believe me, I've tasted a lot.). When it comes to breakfast I do have a explicit favorite too: the avocado bread. Of course! Even though the vital breakfast is delicious as well.
If homemade, organic, great taste and a lovely surrounding matter to you, you should stop by 'Creme de la Creme' as soon as possible!

Raffle: Together with Creme de la Creme I'd like to give away one gift card for one avocado bread and one lemon tarte at Creme de la Creme in Vienna.
All you have to do: Leave a comment with your name here or on Facebook (facebook.com/thingsblog) beneath the post about Creme de la Creme. No legal process. No cash settlement. Closing date: 30.04.2017.


▼▼▼

Café & Patisserie 'CREME DE LA CREME', Lange Gasse 76, 1080 Wien.
Meine Instagram-Follower wissen, dass ich in Wien ein neues Lieblingscafé habe. Das 'Creme de la Creme' wurde erst vor wenigen Wochen von Julia Wojta (ihr kennt sie vielleicht von Julie Pop Bakery) in der Josefstadt eröffnet und ist für mich seither die erste Adresse, wenn es um selbstgemachte Patisserie geht. Wären die kleinen Kunstwerke in Törtchenform nicht so unverschämt gut, wären sie übrigens regelrecht zu schade zum Essen. Woran für mich bei jedem Besuch kein Weg vorbeiführt? Ganz klar am Zitronentörtchen, das für mich das beste der Stadt ist (und ihr könnt mir glauben, wenn ich euch sage, dass sich mich schon durch diverse Konditoreien gekostet habe). Auch beim angebotenen Frühstück habe ich einen klaren Favoriten: Das Avocadobrot! Natürlich. Allerdings dicht gefolgt vom Vital Frühstück. Apropos natürlich. Für die gesamte Speisekarte gilt: hausgemacht und bio stehen im Fokus. Und das schmeckt man. 

Gewinnspiel: Ich verlose gemeinsam mit Creme de la Creme einen Gutschein für ein Avocadobrot und ein Zitronentörtchen im Creme de la Creme in Wien. Was ihr tun müsst: Hinterlasst ein Kommentar mit eurem Namen hier oder auf Facebook (facebook.com/thingsblog) unter dem Beitrag zu Creme de la Creme. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse möglich. Einsendeschluss: 30.04.2017.





BECAUSE IT HAS TO BE SOMETHING SPECIAL

10 April 2017

Some weeks ago I was invited to a bridal registry event at the traditional company LOBMEYR. At this family establishment, led in 6th generation, wedding gifts are bought since 1823. My wedding is going to take place next year in spring but we won't have a typical bridal registry though. Nevertheless we do have a gift wish list on which you can find the gorgeous champagne bowls 'TS4PBO' from the series No. 04.  The glasses are mouth blown, then cut, engraved by hand and are handled with care of at least 18 hands during production.  Many details are taken into consideration for the perfect balance of shape and function. That's what's making those glasses to something very special. That's what's making them the perfect gift for a wedding.
Many thanks to Veuve Clicquot for the sample.

▼▼▼ 


Vor Kurzem war ich zu einem Event zum Thema Hochzeitsliste beim Traditionsunternehmen LOBMEYR eingeladen. Beim Familienunternehmen, das in 6. Generation geführt wird, werden seit 1823 Hochzeitsausstattungen und Hochzeitsgeschenke gekauft. Meine Hochzeit steht nächstes Frühjahr an. Eine Hochzeitsliste im klassischen Sinne wird es bei uns zwar nicht geben, aber die wunderschönen Champagnerschalen 'TS4PBO' aus der Serie No. 04 mit handgravierter Perlenborde finden sich auf unserer Geschenke-Wunschliste einnehmen. Die Gläser sind mundgeblasen, von Hand geschliffen, graviert und poliert und durchlaufen in der Fertigung mindestens 18 Hände, die mit viel Sinn für Details für die Ausgewogenheit von Form und Funktion sorgen. Das macht die Gläser zu etwas ganz Besonderem - zu etwas, das man sich nicht mal eben im Vobeigehen kauft. Ein perfektes Geschenk zur Hochzeit also.
Vielen Dank an dieser Stelle an Veuve Clicquot für die Produktbereitstellung.


AN EFFORTLESS SKINCARE RITUAL

04 April 2017

Skin care device 'Luna Play Plus' by FOREO. Available in seven colors. 
As you all might know I fancy the products by Foreo - the skin care device 'Luna', the eye massager 'Iris' and the toothbrush 'Issa'. Therefore, it is probably no surprise to you that I'm now taking a closer look at the brand's newest coup. 
'Luna Play Plus'  is kind of the little lister of  'Luna'. Especially when travelling I try to take as much as is necessary and as little as possible with me. 'Luna' is and was always by my side. In the future though 'Luna Play Plus' will be my travel companion. This device is way smaller but has the same power when it comes to performance. With 8.000 T-Sonic pulsations per minute this little device cleans my skin just like the big one. It has a 2 zone brush which deeply cleanses the skin of all types, prepares the skin for the following skin care and makes my skin look smooth due to the massage. 'Luna Play Plus' is powered by batteries which is the main difference to the model 'Luna Play' which can't be recharged and reaches its lifespan after 100 applications.

▼▼▼ 

Gesichtsreinigungsgerät 'Luna Play Plus' von FOREO. In sieben Farben erhältlich. 
Wer meinen Blog schon etwas länger verfolgt weiß, dass ich auf die Geräte von Foreo schwöre. Egal, ob es sich dabei um das Gesichtsreinigungsgerät 'Luna', das Augenmassagegerät 'Iris' oder die Zahnbürste 'Issa' handelt. Klar, dass ich mir jetzt auch den neuesten Coup genauer angesehen habe. 
'Luna Play Plus'  ist sozusagen die kleine Schwester von 'Luna'. Gerade auf Reisen, nehme ich gerne so viel wie nötig, aber so wenig wie möglich mit. 'Luna' durfte bis dato nie fehlen. Künftig wird aber 'Luna Play Plus' mein Reisebegleiter werden.  Obwohl das Gerät um einiges kleiner ist, gibt es bei der Leistung keine Einbußen. Mit 8.000 T-Sonic Pulsationen pro Minute reinigt das kleine Ding, wie das große. Es hat ebenfalls die 2-Zonen-Bürste (natürlich auf einer kleineren Grundfläche), die eine Tiefenreinigung bei allen Hauttypen möglich macht, die Haut ideal auf die anschließende Pflege vorbereitet und durch die Massagewirkung generell zu einem verfeinerten Hautbild beiträgt.  Betrieben wird 'Luna Play Plus' übrigens mit Batterien - das ist auch einer der Hauptunterschiede zum Modell 'Luna Play', dessen nicht-wideraufladbarer Akku nach 100 Anwendungen seinen Lebenszyklus beendet hat.

TIME FOR A LITTLE OOOOOOOOOM

28 März 2017

Yoga mat 'OEKO' by LOTUSCRAFTS made of natural rubber. Size: 180 x 61 cm, 4mm high. Available in various colors.
My old yoga mat has served its time after approximately six years. When looking for a new one I came across  Lotuscrafts, an Austrian label producing fair and sustainable products. They offer beautiful, aesthetic, durable and high-quality products - the ideal requirement for my new yoga mat. 


By the way, the pictures were taken at HOT YOGA VIENNA, Gumpendorfer Straße 63c/1, 1060 Vienna, where I tried out my yoga mat for the first time. I like - in the true sense of the word - the sudatory 1 hour Fusion Yoga sessions in this intimate and cosy studio. Each session at approx. 37°C  forces the detoxification of the body, unwinds the mind and takes the body to a splendid condition of relaxation.


Raffle: Together with Lotuscrafts I'd like to give away one yoga mat in the color of your choice. 
All you have to do: Leave a comment with your name + your desired color - here or on Facebook (facebook.com/thingsblog) beneath the post about Lotuscrafts. No legal process. No cash settlement. Closing date: 15.04.2017.

▼▼▼ 

Yogamatte 'OEKO' von LOTUSCRAFTS aus Naturkautschuk. Abmessung: 180 x 61 cm, 4mm dick. In unterschiedlichen Farben erhältlich.
Meine alte Yogamatte hat nach rund sechs Jahren ausgedient. Die Suche nach einer neuen, hat mich zu Lotuscrafts geführt, einem österreichischen Label, das fair und nachhaltig produziert. Es stellt schöne, ästhetische, hochwertige und
langlebige Produkte her die Freude machen, wenn sie angegriffen und verwendet werden. Die ideale Voraussetzung also für meine neue Yogamatte.

Die Fotos sind übrigens im Studio HOT YOGA VIENNA, Gumpendorfer Straße 63c/1, 1060 Wien entstanden, wo ich die Yogamatte auch zum ersten Mal ausprobiert habe. Ich mag die - im wahrsten Sinne des Wortes - schweißtreibenden 1-stündigen Fusion Yoga-Sessions in diesem familiär anmutenden und gemütlichen Studio. In den einzelnen Kursen wird bei rund 37°C die Entgiftung des Körpers gefördert, der Kopf zum Abschalten bewegt und der Körper in einen herrlichen Enspannungszustand gebracht.


Gewinnspiel: Ich verlose gemeinsam mit Lotuscrafts eine Yogmatte in der Farbe deiner Wahl.
Was ihr tun müsst: Hinterlasst ein Kommentar mit eurem Namen + dem Farbwunsch - hier oder auf Facebook (facebook.com/thingsblog) unter dem Beitrag zu Lotuscrafts. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse möglich. Einsendeschluss: 15.04.2017.

LOVE YOUR TEETH

20 März 2017


Electric toothbrush 'Sonicare DiamondClean' by PHILIPS (limited rose gold edition). 
At the age of 35 I fulfilled myself a little dream. I invested in braces (Clear Aligner) and I'm so very happy with this decision. It is not a big change but definitely a significant one. So, no wonder that the topic of mouth care is in the focus now (which doesn't mean at all that the topic wasn't important to me before).  It is just much more fun to give my attention to my teeth, when I'm really happy about the way they are. To cut a long story short: I needed a new electric toothbrush. Until recently I was a "supporter" of  Philips' main competitor. But there was a problem when it came to the battery's lifespan. After a short time the battery got really weak.  I did some research and found out that this problem doesn't exist with Philips toothbrushes, because they are powered by an lithium ion battery. This means: once charged two people can brush their teeth twice a day for 14 days. The battery will not be harmed even if you charge it without being fully emptied. 
I got impressed by the way the toothbrush gets charged: just put it in the included glass and it sources its power via induction. When traveling the travel case - which is a charger at the same time - is your perfect companion. 
What's new to me is that the  'Sonicare DiamondClean' cleans with  sonic technology. This means a whooping   62.000 (!!!) brush head movements per minute. No wonder at all that my teeth do not only feel clean but actually are.  Five different cleaning programs and an integrated 2-minute timer are self-evident. 

▼▼▼ 

Elektrische Zahnbürste 'Sonicare DiamondClean' von PHILIPS in der limitierten Rosegold-Edition. 
Mit 35 hab ich mir einen kleinen Wunsch erfüllt. Ich habe in eine Zahnspange (Clear Aligner) investiert und bin mit der Entscheidung mehr als glücklich. Es ist eine kleine Veränderung, die aber doch einen deutlichen Unterschied macht. Angesichts dessen ist das Thema Zahnpflege jetzt noch mehr in den Mittelpunkt gerückt (was absolut nicht heissen soll, dass ich dem Thema zuvor keine Aufmerksamkeit geschenkt hätte). Es macht einfach mehr Spaß, sich den Zähnen zu widmen, wenn man damit rundum glücklich ist. Lange Rede, kurzer Sinn: eine neue elektrische Zahnbürste musste her. Zuvor war ich "Anhänger" der Konkurrenzmarke von Philips. Diese Zahnbürste hat aber immer schon nach kürzester Zeit zu schwächeln begonnen, wenn es um die Langlebigkeit des Akkus ging. Nach intensiver Recherche habe ich herausgefunden, dass dieses Problem bei Philips nicht besteht, weil diese elektrischen Zahnbürsten mit einem Lithium-Ionen-Akku ausgestattet ist. Einmal aufgeladen putzen zwei Personen 2x täglich rund 14 Tage lang. Und selbst, wenn der Akku nicht vollständig entladen ist, und ich die Zahnbürste auflade, leidet er nicht darunter. Die Art und Weise wie diese Zahnbürste geladen wird, hat mich übrigens auch sehr beeindruckt: Man stellt sie einfach in das mitgelieferte Glas - dort wird sie mittels Induktion wieder mit Energie versorgt. Auf Reisen ist das Reiseetui, das praktischerweise gleichzeitig als Ladegerät fungiert, der perfekte Begleiter. 
Auch neu für mich ist, dass die 'Sonicare DiamondClean' mittels Schalltechnologie reinigt. Das bedeutet sage und schreibe 62.000 (!!!) Bürstenkopfbewegungen pro Minute. Kein Wunder also, dass sich die Zähne nach dem Putzen nicht nur sauber anfühlen, sondern es auch tatsächlich sind. Fünf verschiedene Putzprogramme und ein integriertet 2-Minuten-Timer verstehen sich übrigens von selbst. 

 

© thIngs All rights reserved . Design by Blog Milk Powered by Blogger