IT'S ALL ABOUT VARIETY

29 April 2017

On my agenda: working out three times a week. But when the workout gets monotonous I tend to become bored and then I'll most likely swap my active wear for my loungewear. That this doesn't happen I take care to rotate between various types of sports -  hot yoga, jumping, spinning, aerial yoga, TRX, standup paddling, Bikram yoga, swimming, dancing, piloxing. In the past I'd have to sign in various clubs to enjoy such a variety which would have meant to spend a lot of money. What a blessing that there is myClubs. With a monthly fee from €39,- (no enrollment fee and no minimum contract duration) I have the possibility to work out in various (participating) clubs throughout Austria.  When I'd like to enjoy a yoga session on one day I have a tremendous variety of yoga classes in renowned studios such as Hot Yoga Vienna, Re:Treat or Doktor Yoga (just to name a few). It's the same when I'd like to join a dancing class - I'm literally spoilt for choice. Thanks to the wide variety I also have the possibility to try workouts I've never done before and which I probably wouldn't have discovered under different circumstances. Jumping is just one such example - a sudatory but fun workout on a trampoline.
The handling of myClubs is easy. Just make a choice from all offered classes on the particular day (which is the hardest part), announce your attendance via a simple keystroke, join the class and leave your everyday life behind... 

If you would like to join myClubs just follow THIS LINK to get a €20,- voucher. 

'Flow Sweater' by BikBok Balance - 'Wunder Under Tight' by Lululemon
▼▼▼

Bei mir steht 3x pro Woche Sport am Plan. Wird es mir allerdings zu eintönig, langweile ich mich und es fällt mir schwer nicht der Couch den Vorzug zu geben. Damit das nicht passiert, achte ich darauf, dass ich mich in möglichst vielen verschiedenen Sportarten auspowere - Hot Yoga, Jumping, Spinning, Aerial Yoga, TRX, Standup Paddling, Bikram Yoga, Schwimmen, Dancing, Piloxing. Um diese Vielfalt genießen zu können, wäre das noch vor einiger Zeit damit verbunden gewesen, sich in vielen verschiedenen Studios einzuschreiben und so monatlich eine ganze Stange Geld liegen zu lassen. Ein Segen ist deshalb myClubs. Bei einer monatlichen Grundgebühr ab €39,- (es gibt keine Einschreibgebühr und keine Mindestvertragsdauer) habe ich die Möglichkeit bei unterschiedlichen (teilnehmenden) Sportanbietern in ganz Österreich zu trainieren. Steht mir zum Beispiel an einem Tag der Sinn nach Yoga, habe ich eine enorme Auswahl an Yogaklassen in unterschiedlichen Studios wie zum Beispiel Hot Yoga Vienna, Re:Treat oder Doktor Yoga (und das ist nur ein Bruchteil der teilnehmenden Studios). Gleich verhält es sich, wenn ich Lust auf eine Dancing-Klasse habe - es ist die sprichwörtliche Qual der Wahl. Durch das breite Angebotsspektrum habe ich auch  die Möglichkeit Sportarten auszuprobieren, die ich unter normalen Umständen wohl nicht für mich entdeckt hätte. Jumping war zum Beispiel so ein Fall - ein schweißtreibendes aber unglaublich lustiges Workout auf dem Trampolin.
Die Handhabung von myClubs ist easy. Pro Tag zeigt die App - nach Uhrzeiten sortiert - alle stattfindenden Trainingsessions an (natürlich kann man auch gezielt nach einer Einheit suchen). Ist die Entscheidung für ein Training gefallen, meldet man sich mittels Tastendruck an, geht ins jeweilige Studio und lässt den Alltag hinter sich... 

Wenn ihr myClubs auch ausprobieren wollt, folgt DIESEM LINK und bekommt ein Guthaben im Wert von €20,-.

'Flow Sweater' von BikBok Balance - 'Wunder Under Tight' von Lululemon


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

© thIngs All rights reserved . Design by Blog Milk Powered by Blogger