DIY SOY MILK WITH AND SOY MAKER

11 April 2016

© Katja Oswald
AND SOY Maker von AND SOY
Ich habe vor kurzem in einer Doku über Lebensmittel darin enthaltene Zusatzstoffe den schlauen Satz gehört „Iss alles was du möchtest, so lange du es komplett selbst gemacht hast“. 
Seither versuche ich ich mich noch stärker daran zu halten. Wir (mein Freund und ich) kochen ohnehin sehr viel, aber dennoch ist es manchmal nicht so einfach an fertigen Lebensmitteln vorbeizukommen. Zum Beispiel wenn es um Soja- oder Reismilch geht (trinken wir nämlich täglich). Egal ob bio oder nicht, in den fertigen Soja-, Reis, - Mandeldrinks etc finden sich Zusatzstoffe die dort eigentlich nichts zu suchen haben sollten, weil sie mit Sicherheit alles andere als gesund sind. Aber dafür gibt es jetzt Abhilfe. Nämlich indem man diese Drinks ganz einfach selbst zubereitet - mit dem AND SOY Maker, mit dem man zudem auch noch Porridge, (Rohkost)Suppen, Smoothies und Reis Congee machen kann. Und das schnell, einfach und ohne großen Aufwand. Sojamilch zum Beispiel macht man, indem man 90g Bio-Sojabohnen über Nacht in Wasser einlegt. Dann gibt man sie einfach in den AND SOY Maker, fügt Wasser hinzu (nach Belieben ein bisschen Salz oder aber auch Vanille), stellt das Programm ein und man bekommt nach 30 Minuten frische, gesunde (und supergünstige) Sojamilch die man nur noch in Flaschen abfüllen muss. Aus 90g getrockneten Sojabohnen bekomme ich übrigens rund 1,5 Liter Sojamilch, die im Kühlschrank 3 Tage hält. 
Neben Sojamilch bin ich auch gerade total auf Mungobohnenmilch reingekippt. Ich verwende sie als Basis für meine morgendliche Bananenmilch - Mungobohnen sind wahre Wunderdinger, wenn es um Detoxing geht. Optisch ist deren Milch zwar ein bisschen gewöhnungsbedüftig, weil grün, aber geschmacklich ist sie neutraler als Sojamilch. 

TIP: Alle thIngs-Leser bekommen zur Bestellung eines AND SOY Makers eine kleine Überraschung. Fügt bei eurer Bestellung auf andsoy.com einfach den Gutscheincode "thIngs" an. 

▼▼▼

AND SOY Maker by AND SOY
I heard the following wise words in a documentary not long ago: "Eat whatever you want as long as you prepare it completely yourself." 
Since then I try to prepare even more food at home. We (my boyfriend and I) do a lot of cooking but sometimes it is just not easy to get past processed food. E.g. when it comes to soy milk and rice milk which we drink on a daily basis. It doesn't matter if it is organic or not they always contain some ingredients which don't belong there because they are not healthy at all. But now there is a remedy. We just prepare such drinks on your our with the AND SOY Maker with which we can also make porridge, (crudités)soups, smoothies and rice congee - quick and easy. For soy milk for example we just need to soak soy beans in water over night. Then pour them in the AND SOY Maker, add water (if you want a pinch of salt or some vanilla), set the program and get fresh, healthy (and super inexpensive) soy milk we only need to fill into bottles. From 90g dried soy beans we get about 1,5 liters of soy milk which will last for 3 days when refrigerated. 
What I fancy a lot right now is mungbean milk. I use is as a base for my daily morning bananamilk - mungbeans are a real marvel when it comes to detoxing. The milk might look a bit odd to you because it is green but the taste is even more neutral than soy milk. 

TIP: All thIngs readers get a little surprise when ordering an AND SOY Maker. Just use the discount code "thIngs" when ordering at andsoy.com

2 Kommentare:

  1. Ich kann leider mit Sojamilch gar nichts anfangen - schmeckt mir einfach nicht :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst damit aber auch Reismilch, Mandeldrinks, Hafermilch, Mungobohnenmilch, Suppen, Smoothies und Reis Congee machen. :)
      Sojamilch ist nur eines der Dinge, die man damit anstellen kann.

      Löschen

 

© thIngs All rights reserved . Design by Blog Milk Powered by Blogger